31. Oktober 2014

... gerade chatte ich mit meiner Freundin Barbara, mit der ich am Sonntag wieder kochen werde. Vielmehr: Barbara kocht und ich moderiere. Wir machen da sowas wie "Statler und Waldorf" in lässiger Küche. Und das live und ungeschnitten und in Farbe. Und natürlich weiß sie, dass ich gerade auf Fuerteventura bin und sie fragt mich nach den Weinen und Speisen, die ich hier genießen darf. Wir kommen da einfach nicht aus unserer Haut. Sie mag die Inseln so wie ich. Bis auf Hierro habe ich sie alle gesehen. Die meisten von ihnen mehrfach. Sie sind wie die Frauen: alle sind sie unterschiedlich und doch ist jede für sich ein ganz eigenes, wundervolles und liebenswertes Universum. Barbara muss lachen und meint, dass ich sie wahrscheinlich deshalb so liebe. "Die Inseln oder die Frauen, Barbara?" "Beide ... natürlich." Sie meint, die Kargheit der Insel wäre ideal für Poesie. Da hat sie verdammt recht ...