14. November 2014

"Liebe kennt kein lieber" // Bruno Schulz

Der Sprung vom "mögen" zum "lieben" ist die Aufgabe von Maßstab und Skalierung. Liebe kennt keine semantische Steigerung. Sie ist ganz oder gar nicht. Nie relativ. Es verhält sich wie bei den Absolutadjektiven. Auch ein "voll" kennt kein "voller". Das hat François de Sales schon zu Beginn des 17 Jahrhunderts ganz wunderbar aufgeschrieben: "Das Maß der Liebe ist die Liebe ohne Maß" ...