"Ambiguitätstoleranz"

Meinung aushalten.
Auch in den Sozialen Medien.

Ambiguitätstoleranz heisst die Fähigkeit, andere Meinungen und Sichtweisen zu akzeptieren. Es geht darum, Mehrdeutigkeiten und Widersprüche in Handlungsweisen und Situationen ertragen zu können. Widersprüchliche Verhaltenserwartungen in sozialer Interaktion auszuhalten und handlungspraktisch zu bewältigen. Ohne Unwohlsein, Konfusion oder aggressive Reaktionen.

Und damit auch ohne das Ventilieren von Sophismata bis zur manierenfreien Defäkation in anderer Leute Threads in den Sozialen Medien. Auch wenn die innere Rechthabeblähung noch so drückt und zerrt.

Die Ambiguitätstoleranz ist eine wesentliche Kompetenz zur Entwicklung und Behauptung von Ich-Identität und zu sinnstiftender Auseinandersetzung im Dialog.

Die gute Nachricht: sie lässt sich üben.